Skip to main content

Ganztägiger Online-Fachdialog und Austausch zur Förderung des Architekturwettbewerbs und Vergabeverfahrens in grenzüberschreitender Kooperation


Grenzen durch Wettbewerb gemeinsam überwinden

Das Ziel im Interreg-Projekt war es, die Gemeinsamkeiten zu erkennen und zu nutzen, um in Kooperation nationaler Grenzen, kulturelle und rechtliche Unterschiede zu meistern: ArchitektInnen aus dem Bayerisch-Österreichischem Interreg-Raum – Bayern, Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich – erarbeiteten gemeinsam Lösungsansätze, um die 817 Kilometer lange Grenze mittels Wettbewerbsprojekten zu überwinden.

Interreg-Raum

Unser interaktives Event-Design ermöglichte es, den Teilnehmenden gleich bei der Veranstaltung selbst in den Austausch zu treten und von den Erfahrungen anderer zu lernen. Unser Erfolg war, dass nahezu alle 80 ExpertInnen und ArchitektInnen über die gesamte Veranstaltung bis in den frühen Abend blieben, um sich aktiv mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen. Gemeinsam mit der Steuerungsgruppe der bayerischen und österreichischen Architektenkammern konzipierten wir die Ziele des Fachsymposiums, den Einladungsprozess, die partizipativen Formate für die Veranstaltung und die Dokumentation.  

ArchitektInnen sind Freigeister und brauchen kreativen Spielraum

Die interaktiven Formate gaben eine minimale Struktur für freien Austausch: Strategisches Lernen und Dialog anhand von Fallbeispielen, Open Space für praktische Lösungsansätze, sowie Raum für informelles Vernetzen. Ein Welcome-Package per Post verschickt, sorgte zusätzlich zur Verankerung des Kongresstages.


Ganztägiger Online-Fachdialog und Austausch zur Förderung des Architekturwettbewerbs und Vergabeverfahrens in grenzüberschreitender Kooperation

Interreg
Interreg
Bayerische Architektenkammer
Bayerische Architektenkammer
Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen / Arch. + Ing.
Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen / Arch. + Ing.

  • Karlheinz Beer

    Karlheinz Beer

    Architekt BDA & Urban planning

    Baukultur does not stop at borders. Competitions and transparent award procedures ensure diversity, innovation and sustainability in the planning and construction process. With our Interreg project, we have developped and promoted an intensive dialogue in the “neighborhood”.
    Thanks to your creative thinking, we were able to create a a good base for the best from the respective regions can enter our culture of award procedures. Many thanks to Ursula Hillbrand and her team for the successful and insightful organisation and implementation of our 1st cross-border expert symposium.

     

  • Arch. DI Daniel Fügenschuh

    Arch. DI Daniel Fügenschuh

    Vice president Federal Chamber of Civil Engineers and architects

    Our goal was to enable a dialogue and exchange among experts across borders. We succeeded brilliantly, despite or perhaps because of the online format, under the highly competent leadership of Ursula Hillbrand and her team, we succeeded brilliantly. Our participants actively contributed throughout the day and stayed in the digital aperitif rooms for a cultivated exchange, like at a face-to-face conference. We are exited.

    Project Photos


    If this project inspires you


    Contact me!

    Salonhosting Copyright Ursula Hillbrand – all rights reserved